Rennsport und Luft- und Raumfahrttechnik am FraGy

Collage mobiles SchuelerlaborDas mobile Schülerlabor der FH Aachen „Aero Race.Lab“ war am 28.3.19 am FraGy zu Besuch, um den Physikkursen der EF Einblicke in die Luft- und Raumfahrttechnik und die Berufsfelder von Ingenieurinnen und Ingenieuren zu ermöglichen.

Die Studentinnen und Studenten rückten hierzu mit ihrem Truck und ihrem selbst konstruierten Rennwagen an und brachten den Schülerinnen und Schülern in drei Versuchen die physikalischen Grundzüge der Strömungsdynamik, stets bezogen auf den Rennsport, bei. Die Studierenden sind Mitglieder des „Aixtreme Racing Teams“ der FH Aachen und fahren international Rennen mit ihren selbst gebauten Rennwagen.

Die Experimente beinhalteten Messungen am Windkanal, wobei die Schülerinnen und Schüler selbst Hypothesen aufstellen und experimentell beweisen bzw. widerlegen sollten. So fanden sie heraus, dass aerodynamisch geformte Gegenstände, z.B. Flugzeugtragflächen, einen geringeren Strömungswiderstand aufweisen als anders geformte Objekte.

Im Truck konnten die Schülerinnen und Schüler aus echten Datenaufzeichnungen eines Rennens die Form der Rennstrecke berechnen und dabei auch ihr Wissen aus dem aktuellen Physikuterricht anwenden.

Am Rennwagen führten sie einen Versuch zu Lärm- und Schallemissionen durch, bei dem sie aus unterschiedlichen Distanzen und Winkeln den Schalldruckpegel des Motors bestimmten.

Neben den spannenden Versuchen waren auch die zahlreichen Gespräche mit den aufgeschlossenen Studentinnen und Studenten über Studium und Berufschancen in den technischen Fächern ein echtes Highlight.

Nächstes Jahr werden wir dieses Antalive-Angebot gerne wieder nutzen und den Bus zu uns einladen!

S. Rennebaum