Nachrichten

Hier finden Sie Nachrichtenbeiträge.

Schöne Ferien

Abiturientia des Franken-Gymnasiums

Foto Abiturientia2018 Zeitung

 

Die Q2 des Jahrgangs 2017/2018 des Franken-Gymnasiums stellte in diesem Jahr 71 Abiturientinnen und Abiturienten.

 

Am Freitag, den 29.06.2018, fand nach einem ökumenischen Gottesdienst in St. Peter die diesjährige Abiturentlassfeier des Franken-Gymnasium im Forum in Zülpich statt. Dort konnten folgende 71 Schülerinnen und Schüler des Franken-Gymnasiums aus den Händen des Schulleiters Herrn Beilharz, der Oberstufenkoordinatorin Frau Schauff und der beiden Beratungslehrer, Frau Sauer und Herr Kips, das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife entgegennehmen:

Jessica Aigenser, Adiam Bairu, Alexander Balas, Lisa Balduwein, Julia Bauchmüller, Theresa Berg, Ben Bünder, Annika Buning, Chutharat Clemens, Julia Dahlke, Jonas de Faber, Vanessa Ditmann, Lena Theresa Dittmann, Annika Dittmann, Niklas Drove, Benedict Drügh, Nicole Ehnes, Jana Harte, Stephan Heynig, Melina Hill, Gina Ianni, Moritz Jansen, Niklas July, Sandra Kienast, Giulia Kornder, Vincent Kovarik, Henrik Krewel, Julian Krieger, Melissa Ruth Kunath, Lea Kursch, Natalia Lehn, Allesandro Lo Presti, Nicola Marie Lörwald, René Yannik Marx, Fabienne Matheis, Jakob Mehrens, Victoria Mertens, Katja Müller, Miriam Müsch, Martin Neuenfeldt, Niklas Oepen, Christina Opgenorth, Dominik Pätkau, Jonas Poth, Nico Reinhard, Hannah Render, Maria Schall, Diana Schatz, Anna Schleiermacher, Cedric Schmitz, Martin Schmitz, Martin Schneider, Mike Schneider, Celine Schöller, Alexandra Schuba, Tim Schuba, Severin Schüller, Marco Schwippe, Christian Senske, Ronja Spittmann, Anna Lena Maria Stassak, Maren Stemmler, Abdulah Turan, Lara Türk, Luis Vahlkamp, Alexandra Vinokurova, Sarah Wachendorf, Anja Weber, Kira Witzki, Nikolas Wolter, Alina Zachlod.

Mit 1,1 erreichte in diesem Abiturjahrgang des Franken-Gymnasiums Anja Weber die beste Durchschnittsnote. Neben ihr konnten sich weitere 12 der 71 Abiturientinnen und Abiturienten unserer Schulfamilie über eine „eins“ vor dem Komma bei der Durchschnittsnote freuen. Stephan Heynig und Alexander Balas erhielten wegen ihrer besonderen Leistungen im Fach Physik einen Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Außerdem erhielten Lena Dittmann und Jana Harte einen Preis für das beste Abitur im Fach Deutsch, Giulia Kornder einen Preis für das beste Abitur im Fach Philosophie.

Weiterlesen...

Studienfahrt der Q1 nach London
"Let me take you by the hand and lead you through the streets of London..."

Am 1. Juli fanden sich die aufgeregten Schülerinnen und Schüler der Stufe Q1 bereits beim Morgengrauen am Parkplatz des Forums Zülpich zum Aufbruch der langersehnten Studienfahrt ein. Das Ziel, London, hielt einige Sensationen für die Schülerinnen und Schüler bereit und sorgte bereits am ersten Abend, den sie auf eigene Faust gestalten durften, für Staunen. Schnell zog es die meisten in die U-Bahn und in die Innenstadt. Viele hatten bereits die Sehenswürdigkeiten erkundet, doch das Programm verfügte über viel mehr, als die generellen Touristenattraktionen. Am Morgen des ersten Tages führten die begleitenden Lehrkräfte Frau Eßer, Herr Schneider und Frau Welp die neugierigen Schülerinnen und Schüler in das weltbekannte Londoner Theater Shakespeare´s Globe. Dort erhielten sie einen einmaligen Einblick in die Welt des Theaters, in die wichtigsten Schauspieltechniken und ihnen wurde nahegebracht, was es eigentlich bedeutet, Shakespeare's Rollen auf der großen Bühne des alten Theaters spielen zu dürfen. Von zwei freiwilligen Schülern vorgeführt, wurde erklärt wie wichtig jede einzelne Betonung des Textes ist, um genau diese eine Wirkung im Publikum zu erreichen.
„(Aus dem Englischen) Es ist wichtig präzise zu sein und zuzuhören. Wählt eure Worte genau", sagte einer der Schauspieler.

Weiterlesen...

             Der Ausflug der 6-er Lateinkurse nach Nettersheim                     

WP 20180706 001

Die Lateinkurse der Stufe 6 sind am Freitag, den 6. Juli 2018 mit ihren Lateinlehrern Herrn Hunstig und Frau Wasel nach Nettersheim gefahren um mehr über die römischen Lebenskultur zu lernen. Nach einer ca. dreiviertelstündigen Fahrt erreichten die Kurse das Naturzentrum Eifel. Dort angekommen machte sich jeder Kurs mit ihrem jeweiligen Lehrer und Führer auf zu einer Erkundungstour.

Als erstes haben wir uns im Naturzentrum römische Gegenstände aus Metall angesehen und uns darüber unterhalten, wie die Ausgrabungen stattgefunden haben und welchen Teil das römische Reich umfasst hat. Anschließend haben wir uns ein Stück einer römischen Wasserleitung angeschaut. Dies war eine Verlängerung der römischen Wasserleitung, die bis nach Köln (Latein: Colonia Claudia Ara Agrippinensium) führte. Später im Mittelalter wurden viele Teile der Wasserleitung zerstört um aus den Steinen neue Gebäude zu errichten. Danach wanderten wir zu zwei Kalkbrennöfen.

Weiterlesen...

Sponsorenlauf: Herzlichen Dank!

Das Franken-Gymnasium möchte allen Sponsoren, Förderern und Freunden für die großzügigen Spenden herzlich danken! Wir freuen uns außerordentlich über insgesamt 16641,20 €, inklusive der Einnahmen des Flohmarkts der 6a am Tag der offenen Tür (239,25€), welche dem Hilfsprojekt „Eine Schule für Ghana“ sowie eigenen Projekten des Fragys zugutekommen. Der Lauf ist neben dem sportlichen Spaß für die Schülerinnen und Schüler eine enorme Leistung der gesamten Schulfamilie und ein großer sozialer Beitragaller Beteiligten!

Vielen Dank und natürlich werden weitere Informationen zu Verwendung der Spenden folgen.

 

Literaturkursaufführung der Q1

Taucht ein, in die wundersame Welt von Oz…

 Litkurs Aufführu 288

Zülpich der 20.06.2018

Nachdem der Literaturkurs der Q1 bereits seit morgens fleißig seinem Stück „Der Zauberer von Oz“ den letzten Schliff verpasste, eröffnete der stellvertretende Schulleiter Herr Münch, der den aus gesundheitlichen Gründen verhinderten Schulleiter Herrn Beilharz vertrat, am Abend vor vollem Hause zusammen mit der Hauptrolle Dorothy Gale (Chiara Fabiano) den Weg in die wundersame Welt des Landes Oz. Monate der harten Arbeit und langer Proben lagen hinter ihnen und während der Eröffnungsreden huschten die Schülerinnen und Schüler der Q1 aufgeregt hinter den Kulissen umher und warteten auf den Moment, in dem endlich das Licht die Bühne erhellte und die langersehnte Aufführung begann.

Weiterlesen...

Fluchtgefahr – Escape Room Bonn

Homepage Fluchtgefahr

Am 17.05.2018 waren wir mit unserer Klasse in einem Escape Room in Bonn.

Morgens wurden wir mit dem Bus nach Bonn gefahren. Dort spazierten wir zum Escape Room, frühstückten und unterhielten uns.

Direkt am Eingang zum Escape Room wartete ein Rätsel auf uns: Man musste eine Knobelaufgabe lösen um klingeln zu können. Wir wurden in verschiedene kleine Gruppen eingeteilt und uns wurden Räume zugeteilt. Dann gab es eine kurze Einweisung in die Räumlichkeiten und dann ging es auch schon los. Jede Gruppe wurde zu ihrem Raum geführt.

Die freundliche Mitarbeiterin, die uns in den Raum im Keller begleitet hat, fesselte uns und erläuterte uns kurz die Geschichte unseres Raumes. Von jetzt an mussten wir knifflige Rätsel lösen und Hinweise finden, damit uns die Flucht innerhalb der 60 Minuten gelang. Es machte unglaublich Spaß und wir verstanden uns gut. Leider ging die Stunde ziemlich schnell um, aber dennoch schafften wir es rechtzeitig zu fliehen. Am Ende gab es dann noch für alle ein kleines Päckchen Gummibärchen.

Im Ganzen war es ein sehr schöner Tag. Ich persönlich würde jeder Klasse empfehlen einmal einen Wandertag zum Escape Room zu machen, denn es macht viel Spaß und ist teambildend!

Celina aus der Klasse 8d

 

Hinweis bezüglich des Sponsorenlaufs

Unser Sponsorenlauf am vergangenen Freitag (11.05.2018) war ein voller Erfolg! Wir danken unseren Schülerinnen und Schülern für ihre enorme Laufbereitschaft und Ihnen als Eltern und Sponsoren für Ihre damit verbundene große Spendenbereitschaft ganz herzlich!

Da wir von einer derart hohen Laufleistung unserer Schülerinnen und Schüler begeistert, aber auch positiv überrascht sind, möchten wir auf Folgendes hinweisen:

Sollten Sie sich bei Zusage der Spendenhöhe nicht im Klaren darüber gewesen sein, wie viel Geld tatsächlich erlaufen wird, so bitten wir darum, dass Sie selbst die Höchstsumme festsetzen, die Sie zu spenden bereit sind.

Für Rückfragen stehen die Fachschaft Sport sowie die Schulleitung des Franken-Gymnasiums gern zur Verfügung!

 

 

Großer Dank an die Q2 für einen tollen Grillabend

grilling-3395057 1920

Am Abend vor dem letzten Schultag luden die Schülerinnen und Schüler alle Lehrerinnen und Lehrer, die sie im Verlauf ihrer Oberstufenzeit unterrichtet haben, zu einem gemeinsamen Grillabend ein. Dabei organisierten die SuS der Q2 selbständig ein reichhaltiges Salat- sowie Dessertbüffet und servierten leckere Fleischgerichte vom Grill. Gemeinsam wurde so über die vergangene Oberstufenzeit geplaudert und über viele lustige gemeinsame Anekdoten gelacht. Es war ein wirklich gemütlicher und toller Abend und eine nette Geste der Q2.

Vom Kollegium wie auch der Schulleitung wurde diese tolle Idee der SuS mit sehr viel Wertschätzung und Freude sehr dankbar auf- und angenommen.

 

 

Beamer / Fernseher jetzt in allen Unterrichtsräumen –

Herzlichen Dank an den Förderverein!

IMG 2304    IMG 2306      IMG 2305

Nachdem im ersten Schulhalbjahr des laufenden Schuljahres bereits 12 Unterrichtsräume mit einem Beamer (plus Soundbar) oder einem Fernseher ausgestattet worden waren, konnten in den zurückliegenden Wochen nun auch 19 weitere Räume medial aufgewertet werden.

Somit bietet nun jeder Unterrichtsraum des Franken-Gymnasiums den Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, neue Medien einzusetzen. Unterstützt werden diese Maßnahmen zusätzlich durch den geplanten flächendeckenden W-Lan-Ausbau, der bis zum Ende des laufenden Schuljahres umgesetzt werden soll.

Die Anschaffung der neuen Geräte wurde auch durch eine beachtliche Finanzspritze des Fördervereins des Franken-Gymnasiums ermöglicht, weshalb diesem hier ausdrücklich für sein großes Engagement – nicht nur in diesem konkreten Fall – für die Schule gedankt werden soll! Die Montage der Geräte erfolgte durch Mitarbeiter der Stadt Zülpich. Auch ihnen gilt unser herzlicher Dank für die gute und zuverlässige Zusammenarbeit!

 

Ohne Gabrielle fühlen wir mit Goethe: „Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“

Verabschiedung unserer langjährigen Kollegin Gabrielle Thumann-Langva

DSC01456

Am letzten Tag des Schulhalbjahres wurde unsere Kollegin Gabrielle Thumann-Langva in ihren wohlverdienten Ruhestand nach ihrer Zeit am Franken-Gymnasium verabschiedet. Dies feierten mit ihr „ihre“ Klasse 8b, Vertreter der SV, der Elternvertreter Herr Virnich sowie zahlreiche derzeitige und ehemalige Kolleginnen und Kollegen und natürlich ihre Familie.

Die Kolleginnen Ingrid Warrach und Andrea Schauff erinnerten in einem humorvollen Dialog an Gabrielle Thumann-Langvas Leben und Wirken am FraGy. Durch Diplomatie und der von ihr bekannten durchorganisierten Zielstrebigkeit initiierte sie mit Entschlossenheit, aber auch Empathie und Humor zahlreiche Projekte: Vor mehr als 15 Jahren baute sie den Bili-Zweig auf, initiierte den USA-Austausch mit unserer Austauschschule in Buffalo, vermittelte Schülerinnen und Schüler in Auslandspraktika und führte die Cambridge Prüfungen und Certilingua ein. Außerdem gründete sie das European Department und war maßgeblich verantwortlich für die Ausrichtung des Franken-Gymnasiums als Europaschule; ganz zu schweigen von ihrem langjährigen Engagement als Fachvorsitzende der Fachschaft Englisch, den vielen Aufgaben, die sie als Mittelstufenkoordinatorin hatte und letztendlich ihre Arbeit für die ganze Schule als kommissarische Schulleiterin.

Schließlich sprachen, sangen und performten in Prosa, Reimform oder pantomimisch die Kolleginnen und Kollegen der Fachschaften und des European Departments, überbrachten dazu Geschenke und tauschten Erinnerungen aus.

Bewundernswert ist, liebe Gabrielle, dass du bei all deinen Projekten immer so gelassen warst. Schön, dass du an unserer Seite warst. Wir werden Dich vermissen und fühlen, wie es Ingrid so treffend formulierte, mit Goethe: „Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“.

  • DSC01319
  • DSC01353
  • DSC01371
  • DSC01375
  • DSC01384
  • DSC01387
  • DSC01438
  • DSC01456

Elektroautos im Leistungskurs Chemie des Franken-Gymnasiums in Zülpich

LK Chemie 1

Im Leistungskurs Chemie wurde in diesem Schuljahr gerade das Thema Batterien/Akkumulatoren behandelt. Akkumulatoren speziell Lithium Ionen Akkus sind aber auch ein ganz wichtiger Bestandteil von Elektroautos. Da Elektromobilität auch für Zülpich ein herausragendes Zukunftsthema ist, hatte der Chemielehrer am Gymnasium, Herr Schneider, das Thema zusammen mit Herrn Hegner, der sonst in der Aus- und Weiterbildung von Fahrlehrern tätig ist, als praktische Anwendung von theoretischem Wissen in den Kurs zum Abschluss integriert. In zwei Unterrichtsstunden konnten die Schüler mit Herrn Hegner umfassend diskutieren und dabei ihr Wissen um neue Aspekte wie z.B. die Ökobilanz eines Elektroautos oder die unterschiedlichen Lademöglichkeiten von Akkus erweitern. Die Schüler zeigten ein hohes Interesse an dem Thema und konnten sich natürlich auch mit detaillierten Kenntnissen aus dem vorangegangenen Unterrichten beteiligen. Alle waren sich einig, dass man so ein Projekt bei passender Gelegenheit wiederholen sollte, denn das Thema Elektromobilität wird auch künftig einen hohen Stellenwert behalten.

Helmut Hegner

 

 

Zurück zu G9 am Franken-Gymnasium

 

Schulkonferenz ist sich einig: die Zukunft des Franken-Gymnasiums ist G9

Die Schulkonferenz des Zülpicher Franken-Gymnasiums hat sich am 16. November 2017 mit beeindruckender Einstimmigkeit eindeutig für den G9-Bildungsgang positioniert und ebenso eindeutig die Absicht erklärt, keinesfalls die Option des Verbleibs in G8 ziehen zu wollen.

Dieses uneingeschränkte Bekenntnis zu G9 soll den Eltern, die derzeit Kinder in der vierten Klasse haben, ein eindeutiges Signal setzen und jegliche Unsicherheit ausräumen, welchem Bildungsgang Schülerinnen und Schüler, die ab dem kommenden Schuljahr das Franken-Gymnasium besuchen werden, zugeordnet sein werden. Gemäß einstimmiger Absichtserklärung der Schulkonferenz des Franken-Gymnasiums – wie auch der Stadt Zülpich als Schulträger – wird dies der G9-Bildungsgang sein.

Nach beeindruckenden Abstimmungsergebnissen in der Lehrerkonferenz sowie der Schulpflegschaft des Franken-Gymnasiums, die beide ebenfalls einstimmig G9 den Vorzug gaben, kam nun auch die Schulkonferenz, in der Vertreter(innen) der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft zu gleichen Teilen vertreten sind, mit überwältigender Geschlossenheit zu einem klaren und unmissverständlichen Bekenntnis zu G9.

In der einvernehmlichen Aussprache wurde deutlich, dass die Schulkonferenz des Franken-Gymnasiums damit ausdrücklich daran interessiert war, vorausschauend und verantwortungsvoll Bedürfnisse und Belange künftiger Eltern auf- und wahrzunehmen, da seit Wochen immer wieder von betroffenen bzw. interessierten Eltern die Möglichkeit einer G9-Beschulung erfragt worden war.

Somit werden nicht nur die Grundschülerinnen und -schüler, die sich 2019 – also im Jahr der offiziellen bzw. formalen Einführung von G9 – für das Franken-Gymnasium entscheiden, sondern auch schon die Viertklässler(innen), die im kommenden Schuljahr (2018/2019) in die fünfte Klasse des Franken-Gymnasiums wechseln, gemäß der Leitentscheidung der Landesregierung in neun Jahren zum Abitur geführt werden.

Diese deutliche Positionierung der Schulkonferenz für G9, die zudem der Haltung des neuen Schulleiters Joachim P. Beilharz entspricht, wird auch vom Bürgermeister der Stadt Zülpich, Ulf Hürtgen, ausdrücklich begrüßt.

 

 

Museumsbesuch der Klasse 5b

 IMG 1161


Ist das Kunst?

 
Dieser Frage stellten wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b, uns, als wir zusammen mit unserer Klassenlehrerin Frau Schuba und unserer Kunstlehrerin Frau Puritz das Museum Ludwig in Köln besuchten. Am Morgen holte uns ein Museumsbus am Franken-Gymnasium in Zülpich ab. In Köln angekommen, bewunderten wir schon auf dem Fußweg zum Museum den Kölner Dom. Einige von uns nutzten diese Gelegenheit, Fotos zu machen. Im Museum Ludwig erwartete uns schon eine Museumspädagogin, die mit uns moderne und zeitgenössische Kunst „entdecken" wollte. So sahen wir Gemälde von Karl Schmidt-Rottluff (Rittersporn am Fenster, 1922), Ernst Ludwig Kirchner (Eine Künstlergemeinschaft, 1925-1926), Paul Klee und Pablo Picasso (Frau mit Artischocke, 1941). Bei der Besprechung der Bilder stellten wir fest, dass wir einige Arbeitstechniken der Künstler schon aus dem Unterricht kannten. Zum Abschluss gingen wir noch in die Pop Art Abteilung. Die Pop-Künstler fanden in den 50er Jahren ihre Motive häufig sogar in der Werbung. Den meisten von uns gefiel diese Kunst besonders gut. Daher machten wir auch spontan ein „Gruppenfoto", bei dem sich einige von uns um eine recht sonderbare Frau versammelten. Vielleicht kann man ja erraten, warum diese Dame so sonderbar war. Die Museumspädagogin erzählte uns, dass ihretwegen Passanten schon einmal nachts die Polizei gerufen hätten. Auf der Rückfahrt zur Schule waren wir alle der Meinung, dass sich der Besuch im Museum gelohnt hatte.

 

 

 

Konzert der Bigband der Bundeswehr

085

Ein absolutes Highlight ereignete sich in der „Woche der besonderen Aktivitäten“. Die Bigband der Bundeswehr zog sowohl Schülerinnen und Schüler, als auch die Lehr-kräfte in ihren Bann. Mit einem anderthalbstündigen Konzert waren alle mehr als zufrieden und hatten jede Menge Spaß.

Die Bigband wurde geleitet von Bandleader Timor Oliver Chadik und abgerundet durch den Sänger Marco Matias und die Sängerinnen Jemma Endersby und Susan Albers, welche durch DSDS einigen Schülerinnen und Schülern bekannt ist.

Mit populären Songs, wie zum Beispiel Skyfall, Can't Stop the Feeling! und der Titelmelodie von Wickie und die starken Männer, holte die Band alle ab. Das Publikum applaudierte und sang lautstark mit. Mit verschiedenen Medleys von Amy Winehouse und Whitney Houston begeisterte die Bigband auch die letzten Schülerinnen und Schüler.

Abgeschlossen wurde das Konzert mit zwei Zugaben: We Will Rock You und We Are the Champions, welche nochmal alle feiern ließen.

Alina Preuß, Q2

  • 017
  • 044
  • 069
  • 085

 

 

Zusätzliche Informationen