Finnlandaustausch - Die Woche in Deutschland

In der Woche vom 28.04.2013 bis zum 03.05.2013 fand der Rückbesuch durch die finnischen Schüler im Zuge des Finnlandaustausches statt. Wir alle konnten es kaum erwarten, unsere Austauschpartner wieder zu sehen und ihnen in dieser Woche die deutsche Kultur näher zu bringen.

DSCF3911


Am ersten Tag erfolgte für die Finnen zunächst eine Begrüßung in der Schule mit anschließendem Stadtrundgang durch Zülpich. Hierbei einbegriffen war ebenfalls eine Begrüßung durch den Bürgermeister Herrn Bergmann. Nach abgeschlossenem Stadtrundgang (und Schultag für uns) machten wir uns gemeinsam auf den Weg ins Schwimmbad nach Rheinbach, wo wir den Nachmittag verbrachten. Abends ließen wir den Tag gemütlich in einer Bar mit Pizza und einem kühlen Bier ausklingen.
Der Dienstag begann ebenfalls in der Schule. Während wir den Unterricht besuchten, erhielten die Finnen einen Einblick in das System der Streitschlichtung und unternahmen weiterhin eine Besichtigung des Museums der römischen Badekultur. Dies war für unsere Austauschpartner sehr interessant, da sie die ihnen unbekannte römische Kultur näher kennenlernen konnten. Nach Beendigung der Tour fuhr die ganze Gruppe zusammen nach Köln. Wir besuchten den Kölner Dom, gingen shoppen und brachten unseren Gästen durch einen Besuch im Brauhaus Gaffel einen Teil des rheinischen Brauchtums nahe.
Als wir wieder zu Hause angekommen waren, feierten wir in Zülpich gemeinsam die traditionelle Mainacht. Das Feiern entpuppte sich am kommenden Mittwochmorgen allerdings als suboptimal. Bereits um 10 Uhr trafen wir uns im Phantasialand, wo wir den gesamten Tag mit Attraktionen aller Art verbrachten. Am Abend trafen wir uns alle, um im TV mitzuverfolgen wie der FC Bayern München den FC Barcelona im Champions League Halbfinalrückspiel demontierte.
In guter Stimmung begleiteten uns die Austauschpartner am folgenden Tag zunächst in den Unterricht. Anschließend unternahmen wir einen Ausflug nach Aachen, wo wir eine kleine Stadttour machten und schließlich noch Zeit hatten die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Für den Abend organisierten wir eine kleine Abschlussparty bei der wir ausgelassen feierten, denn leider traten die Finnen am Freitagmorgen bereits die Heimreise an. Trotz der kurzen Dauer hat der Austausch sehr viel Spaß gemacht und wir haben neue Freundschaften geschlossen.