SmiLes lächeln auch am FraGy

SmiLE

Knapp 30 Schülerinnen und Schüler aus der EF und der Q1 möchten in diesem Schuljahr eine Patenschaft für ein neu zugewandertes Kind im Franken-Gymnasium oder in den umliegenden Schulen und Kindertagesstätten übernehmen. Sie haben Anfang Februar an einer Einführungsschulung des Projektes SmiLe teilgenommen. Die Projektleitung liegt beim Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreis Euskirchen (KoBIZ). Begleitet und unterstützt von Jutta Bernardy und Ahmad Almohamad vom KoBIZ haben sich die Schülerinnen und Schüler über Vorurteilsbewusstsein, über ihre eigenen Haltungen gegenüber anderen Menschen, über die Bedeutung von Mehrsprachigkeit für die eigene Persönlichkeit, über Flucht, Trauer und Trauma, über die Stolpersteine der deutschen Sprache, über handlungsbegleitendes Sprechen und Spielen und über die Bedeutung von Büchern und das richtige Vorlesen ausgetauscht. Damit sind sie jetzt gut gerüstet für ihre ehrenamtliche SmiLe-Tätigkeit.

In den nächsten Wochen werden die ausgebildeten „SmiLies“ ihr Patenkind kennenlernen und dann einmal in der Woche in einer Freistunde mit diesem Kind spielen, erzählen, malen, basteln und vieles mehr. Diese Stunde ist keine Deutschnachhilfestunde, sondern steht ganz im Zeichen von Wohlfühlen und Entspannen. Und wie nebenbei lernt das Kind gerade in dieser Stunde spielerisch und ohne den üblichen Schulstress ganz viel Deutsch!

Im SmiLe-Sprachpatenschaftsprojekt sind momentan im gesamten Kreis über 200 Menschen ehrenamtlich tätig. Die Altersspanne reicht von 15 – weit über 80 Jahre. Wer an einer solchen Patenschaft Interesse hat, kann sich gerne melden bei: Jutta Bernardy, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; 02251/15697