2016: Ausstellung „Kommen. Gehen. Bleiben“ - Zur Geschichte der Migration im Kreis Euskirchen

Wie in jedem Jahr versucht das Franken-Gymnasium Zülpich als Europaschule des Landes NRW anlässlich des Europatags ein aktuelles europäisches Thema aufzugreifen.

Da kein anderes Thema Europa zurzeit so sehr bewegt wie die Flüchtlingsthematik, waren wir sehr erfreut und dankbar, dass sich der Geschichtsverein Euskirchen bereit erklärte, uns die Ausstellung „Kommen. Gehen. Bleiben.“ zur Verfügung zu stellen. Da es die Räumlichkeiten unserer Schule nicht zulassen, diese in vollem Umfang zu zeigen, haben wir eine Auswahl getroffen, die vielfach an den Unterricht angebunden werden kann. So kann der Besucher beispielsweise Interessantes über die Römer als Zivilisationsbringer erfahren und sich auf einer Zeitreise bis heute über Migration aus politischen, wirtschaftlichen oder sozialen Gründen informieren. Hier werden u. a. Geschichten über Kriegsgefangene, Heimatvertriebene und Gastarbeiter in unserer Region anschaulich und authentisch erzählt.

Um diese Ausstellung nicht nur den Schülerinnen und Schülern, sondern der gesamten Schulöffentlichkeit zugänglich zu machen, laden wir interessierte Eltern ein, bei der

Eröffnung am 02. Mai 2016, 17:00 Uhr im PZ teilzunehmen (Bitte Anmeldung im Sekretariat)

oder diese am Samstag, den 7. Mai 2016, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu besuchen.