Internationale Klasse

FraGy international

Im Februar 2016 wurde am FraGy eine internationale Förderklasse (IFK) gegründet, welche Kinder und Jugendliche unterstützt, die erst seit kurzer Zeit in Deutschland leben. Das Ziel dieser Sprachfördergruppe ist, dass die Kinder und Jugendliche schnell Deutsch lernen und sich in unserem System Schule gut zurecht finden, so dass sie nach spätestens zwei Jahren vollständig am Regelunterricht teilnehmen können. Je nach Einschulungsalter können sie eine der geforderten Fremdsprachen durch eine Feststellungsprüfung in ihrer Muttersprache ersetzen, so dass ihnen schließlich alle in Deutschland zu erreichenden Schulabschlüsse offenstehen.

Da die Kinder und Jugendlichen besonders am Anfang noch nicht so gut Deutsch verstehen und sprechen können, lernen sie am FraGy intensiv (zwischen 12-14 Stunden pro Woche) Deutsch und alles über unsere Festtage, Traditionen und Bräuche. Parallel sind sie in einer alterskonformen Regelklasse integriert, damit sie auch in den Schulalltag und in die Klassengemeinschaft hineinfinden. Die Klassenkameraden bieten den Neuankömmlingen eine erste Orientierungshilfe bei der Raumsuche, beim Lesen des Vertretungsplans oder beim Einkaufen im Kiosk und stellen dabei schnell fest, dass trotz der unterschiedlichen Sprachen die gemeinsamen Interessen überwiegen.

Die derzeit 12 Schülerinnen und Schüler, im Alter zwischen 11 und 17 Jahren, kommen aus dem Irak, Iran, Libanon, Rumänien, Russland, Syrien und Ungarn.

IFK2

FraGy Smiles

Im Januar dieses Jahres wurde unsere Schule als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnet. Da wir uns auf diesem Titel nicht lange ausruhen wollten, wurde bereits ein paar Wochen später das SmiLe-Sprachpatenschaftsprojekt (des KoBIZ in Euskirchen) etabliert. In der Woche der besonderen Aktivitäten wurden, unter der Leitung von Jutta Bernardy, ca. 30 Schülerinnen und Schüler aus den Stufen EF und Q1 zu sogenannten Sprachpaten ausgebildet. Dabei wurde uns beigebracht, wie man mit Flüchtlingskindern am besten umgeht und die deutsche Sprache spielerisch und kindgerecht vermittelt. Zudem wurde uns Schülern ermöglicht, sich einmal ansatzweise in die Lage der Flüchtlingskinder hineinzuversetzen, indem uns an Hand der arabischen Sprache gezeigt wurde wie es sich anfühlt nichts verstehen zu können. Wir können nun mit Flüchtlingskindern und auch Kindern mit Migrationshintergrund eine Stunde pro Woche spielen. In dieser Stunde wird den Kindern dann auf spielerische Art und Weise Deutsch vermittelt. (Von Katharina Haus und Stephanie Linden, EF)

Die Schülerinnen und Schüler unserer internationalen Klasse freuen sich sehr über unsere Fragy- Smiles. „Das macht richtig Spaß und es ist richtig gut, wenn die Großen zu uns kommen und mit uns sprechen, denn so lernt man schnell.“ (Samr, 5a) „Ich mag, dass wir Musikhören, also deutsche Musik, und uns unterhalten können. Ich kann auch viele Fragen zur Religion oder deutschen Festen/Traditionen stellen.“ (Ibrahim, 8a)

IFK4

Nicht nur am FraGy, sondern auch in den internationalen Klassen der Chlodwig-Schule und der Gemeinschaftshauptschule treffen sich 35 FraGy Smiles während ihrer Freistunden mit „den Neuen“ zum entspannten Spielen, Basteln, Erzählen oder Musik hören. Im Vordergrund stehen also das einander Kennenlernen, miteinander und voneinander Lernen oder sogar Freundschaften knüpfen.

Unterstützung von Ehrenamtlichen

Da es sich um eine außergewöhnlich heterogene Lerngruppe handelt und somit die individuelle Förderung des Deutschunterrichts im Vordergrund steht, freuen wir uns besonders über Freiwillige (Eltern, Ehrenamtliche), die während des Deutschunterrichts einzeln mit unseren internationalen Schülerinnen und Schülern lernen, ihnen vorlesen oder auch mit ihnen singen bzw. Musik machen. Außerdem freuen wir uns über das außerplanmäßiges Engagement einiger ReferendarInnen, denn dadurch erhalten unsere IFK’ler Hilfe bei Hausaufgaben oder bei der Bearbeitung von Aufgaben aus dem Regelunterricht, so dass sie diesem schneller folgen können.

Ansprechpartnerinnen:

Schulleitung: OStD Joachim P. Beilharz ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) und OStR Dr. Christoph Münch ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Koordination IFK und Klassenlehrerin IFK: Rocío Hülshorst ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Anmeldung:

Bitte vereinbaren Sie zunächst einen Beratungstermin beim Kommunalen Integrationszentrum in Euskirchen:  http://www.kommunale-integrationszentren-nrw.de/kreis-euskirchen

Nach erfolgtem Beratungsgespräch beim Kommunalen Integrationszentrum können Sie einen Anmeldetermin beim Sekretariat des Franken Gymnasiums vereinbaren:  http://www.fragy.de/index.php/de/

Franken-Gymnasium Zülpich, Keltenweg 14, 53909 Zülpich
Telefon: 02252/9443-0, Telefax: 02252/9443-20, E-Mail: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  • IFK10
  • IFK11
  • IFK12
  • IFK13
  • IFK15
  • IFK2
  • IFK3
  • IFK4
  • IFK7
  • IFK8
  • IFK9