FraGy-Mädchen sind die Besten im Westen

  • Drucken

Die Mädchenbasketballmannschaft des Zülpicher Franken-Gymnasiums hat sich sensationell für das Landesfinale qualifiziert.


Durch die Landesgartenschau im kommenden Jahr dürfte der Bekanntheitsgrad von Zülpich enorm steigen. In Basketballerkreisen ist die Römerstadt hingegen mittlerweile bestens bekannt - und zwar nicht nur, weil dort alljährlich - in diesem Jahr zum 25. Mal - eines der bundesweit größten Basketballturniere stattfindet, sondern weil die Korbjäger des TuS Chlodwig Zülpich auch immer wieder überregional bedeutende Erfolge erringen können. Einen solchen Erfolg hat nun auch das Franken-Gymnasium erringen können. Zum ersten Mal überhaupt hat eine Basketballmannschaft der Schule das Finalturnier im Regierungsbezirk Köln gewinnen können und sich damit für das nordrhein-westfälische Landesfinale. Dieser Coup ist dem Mädchenbasketballteam der Schule gelungen, das in der Wettkampfklasse III – dazu gehören die Geburtsjahrgänge 1998 bis 2001 – angetreten ist.
Wie außergewöhnlich dieser Erfolg ist, wird spätestens dann deutlich, wenn man weiß, dass das Basketballinternat „Schloss Hagerhof" in Bad Honnef gewissermaßen ein Abonnement auf diesen Titel hat. Im vergangenen Jahr gewann diese Schule, die vom Deutschen Basketball Bund (DBB) als Talentförderprojekt und Bundesstützpunkt anerkannt ist, die Titel in den Wettkampfklassen II und III – und zwar bei Mädchen und Jungen. Die Hagerhofer WK II-Mädchen wurden in Berlin sogar Bundessieger und qualifizierten sich damit für die diesjährige Schul-Weltmeisterschaft im kalifornischen San Diego...
Entsprechend selbstbewusst gingen die Werferinnen und Werfer des Basketballinternates auch diesmal in das Bezirksfinale, und in drei Fällen war dies auch gerechtfertigt. Nur halt nicht in der WK III der Mädchen, denn dort hatten sie die Rechnung ohne das Zülpicher Franken-Gymnasium gemacht. Die FraGy-Korbjägerinnen hatten nach dem souveränen Gewinn des Kreismeistertitels dank eines 56:42-Erfolges über die Brühler Elisabeth-von-Thüringen-Realschule auch die Bezirkshauptrunde erfolgreich gemeistert. Bei der Finalrunde in Bad Honnef standen nun die Bonner Otto-Kühne-Schule und Schloss Hagerhof als letzte Hürden. In der ersten Partie gegen die Otto-Kühne-Schule ließen die Zülpicherinnen von Beginn an nichts anbrennen und stellten legten mit einem 18:0-Lauf in den ersten sieben Minuten des Spiels den Grundstein zum verdienten 33:26-Sieg gegen das Team aus Bonn.
Weitaus spannender war dann die zweite Partie gegen Schloss Hagerhof. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, an deren Ende sich das Franken-Gymnasium leicht absetzen konnte (14:9), drehten die Gastgeberinnen aus Bad Honnef den Spiel zu Beginn der zweiten Halbzeit zunächst um (14:15). Doch die Zülpicher Mädchen fanden die richtige Antwort und sorgten ihrerseits mit einem 11:0-Run bis zwei Minuten vor dem Ende für die Vorentscheidung. Am Ende feierte das Franken-Gymnasium einen verdienten 33:21-Sieg. Die sehr gute Verteidigung und das bewegliche Offensivspiel nannten Sportlehrer Alexander Berg und Coach Ludger Vogel als Schlüssel des Erfolgs. Und nicht zuletzt hatte das Franken-Gymnasium mit Lisa Prigolovkin und Julia Bauchmüller die beiden überragenden Spielerinnen des Turniers auf seiner Seite.
Besonders bemerkenswert: Bis auf eine Spielerin können alle anderen Mädchen noch ein Jahr in der Wettkampfklasse III spielen, und eine Akteurin gehört sogar dem Geburtsjahrgang 2001 an.
Sportlehrer Alexander Berg dankte nach dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft nicht nur den Eltern der Spielerinnen für die Unterstützung, sondern auch dem Lehrerkollegium und der Schulleitung des Franken-Gymnasium, die sogar eine Klassenarbeit wegen des Turniers verschoben hatten.
Im geräumigen Reisebus und mit einer großen Anhängerschar geht es nun am 12. März zum Landesfinale nach Herne. Sollten die FraGy-Mädchen auch dort triumphieren können, führt die Reise im Mai zum Bundesfinale nach Berlin. Und der Bekanntheitsgrad von Zülpich dürfte dank der Basketballer der Stadt wiederum enorm steigen.
Zum erfolgreichen Team gehören Katharina Haus, Luna Schridde, Lisa Prigolovkin, Lea Schiffmann, Luna Stewen, Diana Schatz, Sonja Broll, Julia Bauchmüller und Fabienne Matheis. Betreut wird die Mannschaft von Sportlehrer Alexander Berg und Ludger Vogel, der als Nachwuchstrainer beim TuS Chlodwig Zülpich arbeitet.