• Drucken

Workshop zum Lotuseffekt

  • Lotus1
  • lotus2
  • lotus3

Am 22 März 2017 bekamen die 11 Schülerinnen und Schüler des Chemie Leistungskurses der Q1 die Chance, an einem Workshop im Bereich des Lotuseffektes teilzunehmen. Dabei bekamen sie Besuch von zwei Wissenschaftlern der Fachhochschule Aachen.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Lauth wurde ihnen das Thema zunächst theoretisch näher gebracht. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler auch ihre Kenntnisse aus dem Unterricht beitragen. Nach einer kurzen Präsentation durften die Schülerinnen und Schüler nun selber „ran“. Mit Hilfe von Dipl. Ing. Ulrike Scholl wurde ein Versuch zum Lotuseffekt durchgeführt. Ziel dieses Versuches war es eine bestimmte Beschichtung auf einem Kupferblech zu erhalten, die sehr schmutzabweisend ist. Dazu musste dieses zunächst abgeschliffen werden. Danach wurde das Blech wiederholt in Silbernitrat getaucht, wodurch sich eine schwarze Schicht auf dem Kupferblech bildete, das anschließend mit einem Föhn getrocknet wurde.

Nachdem alle Schülerinnen und Schüler den Versuch erfolgreich abgeschlossen hatten, fing der Spaß erst richtig an. Zum Testen konnte man Wasser oder Honig auf die Bleche tropfen lassen. Dabei war die Faszination sowohl bei den Schülern als auch bei der Lehrerin des Kurses groß, als die Wasser- und Honigtropfen wie Kugeln von den Blechen rollten.

Schlussendlich war es ein sehr gelungener und lehrreicher Workshop, der zum einen informativ, aber auch spaßig für die Schülerinnen und Schüler war.