Kinder führen Kinder in den Römerthermen - Eine schöne Angelegenheit?

  • DSCN6986
  • DSCN6992
  • DSCN7006
  • DSCN70131

Auf jeden Fall! Man lernt sehr viel über die Vergangenheit der Römer und über die damalige Badekultur im Mittelalter. Wenn man an Aktionstagen mal nichts zu tun hat, darf man oft bei Workshops helfen und mitmachen z. B. bei der Herstellung von Seifen oder ein kleines Mosaik aus echten Marmorsteinchen legen.

Mir gefällt es sehr gut, weil ich sehr viel über die Badekultur von den Römern bis zu unserer Zeit gelernt habe, weil Führungen Spaß machen, und wir bei Aktionen mitmachen bzw. helfen dürfen. Es macht auch irre viel Spaß, seine Freizeit im Museum zu verbringen und Freunde und Bekannte zu treffen. Ich würde dieses Projekt immer weiter empfehlen  :-)

Ich bin im Team mit Finn, Ida, Hannah, Tobias und Philip aus den 7ten Klassen des Franken-Gymnasiums.

Von Rabea

 

 Pädagogisches Projekt der Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur

Ein Erfahrungsbericht

Die sechs Schülerführer, die an dem Projekt „Schüler führen Schüler" teilnehmen, sind sehr wissbegierig und interessiert. Zu Anfang waren die Schüler noch sehr schüchtern und zurück-haltend, dies änderte sich aber mit jeder einzelnen Stunde, die sie im Museum verbrachten. Da sie schon ein gewisses Vorwissen mitbrachten, welches sie durch diverse Museumsbesuche und Klassenfahrten erworben hatten, konnte ich dementsprechend darauf aufbauen. Bei Un-klarheiten konnte man jederzeit Fragen stellen. Zudem wurden die Schüler im Umgang mit Gestik und Mimik geschult.

Ihren ersten offiziellen Einsatz hatten die Schüler am Internationalen Museumstag, dem 21. Mai 2017. Hier waren sie voller Elan als Schülerführer tätig. Sie erhielten zum Teil ein kleines Trinkgeld von den Besuchern, aber in erster Linie auch positives Feedback. Eine Lehrerin will das Angebot auch für die eigene Klasse nutzen, sodass die Schülerführer am 13. Juli 2017 auch eine Schulklasse führen.

Es kann festgehalten werden, dass sich das Projekt „Schüler führen Schüler" sowohl für das Museum als auch für die jeweiligen Schüler lohnt. Sie können hier den Umgang mit gleichalt-rigen oder auch älteren Gästen erlernen und ihr Wissen entsprechend weitergeben. Auch für das Museumsteam ist dies eine Bereicherung und sie sind uns bei Großveranstaltungen, wie beim kommenden Mittelalterfest am 01. und 02. Juli 2017, eine große Hilfe.

Theresa Zöller
Wissenschaftliche Volontärin der Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur
Verantwortliche für das Projekt „Schüler führen Schüler"

Zülpich, den 19.06.2017