Die Lesenacht 2014

- Gemeinsam lesen und sich in den Pausen verpflegen und spielen, bis die Augen zufallen -

„Es war einmal…“

„Gestern noch war die ganze Welt in Ordnung und schon heute steht alles auf dem Kopf, denn…“

„Oh man, dass war ein Erlebnis…“


Die Lesenacht, die wie jedes Jahr in Zusammenarbeit des Franken-Gymnasium mit der Realschule stattfindet, ist mittlerweile ein Event geworden, auf das die Schüler der Klassen 5-7 nicht mehr verzichten wollen!

Am 31.01.2014 war es also wieder so weit – die Lesenacht stand an, und nachdem diese im letzten Jahr in der Realschule stattfand, war in diesem Jahr das Franken-Gymnasium an der Reihe. Zum ersten Mal durften auch die Schüler der Grundschulen aus den 4. Klassen dabei sein. Rund 100 Anmeldungen für die Lesenacht zählte Frau Zingsheim, Organisatorin der Lesenacht aus der Deutschfachschaft, im Voraus. Zahlreiche Leseratten und Bücherwürmer trafen sich ab 19:00 Uhr im Pädagogischen Zentrum des Franken-Gymnasium, wo sie vom stellvertretenden Schulleiter Herrn Mertens und Frau Linden aus der Fachschaft Deutsch empfangen und begrüßt wurden. Bewaffnet mit Isomatten und Kuschelkissen und haufenweise Süßigkeiten stürmten die Kinder in die Klassenräume, um von den Lehrern und Schülern der Oberstufe Geschichten zu hören. In den Pausen konnten sich die Kinder im PZ verpflegen und spielen. Das Schülervertretungsteam, unter der Leitung von Frau Wasel und Frau Schönau, verkaufte Getränke sowie Hot Dogs und Kuchen. Die Sportlehrer hatten dem SV-Team Springseile, Bälle und ähnliches zur Verfügung gestellt, mit denen sich die Kinder beschäftigen konnten.

Alle hatten jede Menge Spaß! Das größte Highlight an diesem Abend war die „Gute Nacht“ – Geschichte, die Herr Mertens vorlas. Gegen 23:00 Uhr wurden dann die müden Kinder von ihren Eltern abgeholt.

Ein großer Dank geht an alle, die an diesem Abend gelesen und geholfen haben, die Lesenacht zu organisieren und so dafür gesorgt haben, dass sie ein unvergessliches Erlebnis wurde.

Tim Failing

SV-Team