Das Franken-Gymnasium erhält die Insignien der Europaschule

08 zülpich 2In einem feierlichen Festakt im Düsseldorfer Landtag am 6. Dezember 2013 konnten die Vertreter des Franken-Gymnasiums im Rahmen der offiziellen Ernennung zur Europaschule Urkunde, Türschild und Europafahne entgegennehmen. Zufrieden mit der Würdigung des Europaprogramms der Schule freuten sich Oberstudiendirektor Wirtz, Europakoordinatorin Thumann-Langva und die beiden Schüler Anne Kremer und Roberto Schneider über die Glückwünsche der Landesregierung und der Europakommission.

„Europäisch – eine Sprache die man lernen kann".
So leitete die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien Frau Schwall-Düren ihr Grußwort ein und rief vor allem die Europaschulen dazu auf, diese Aufgabe in die Tat umzusetzen. Sie nahm Bezug auf Aristide Briand, der bereits 1925 als Premierminister zusammen mit dem deutschen Außenminister Gustav Stresemann die Idee der Europäischen Union verfolgte. Trotz und gerade wegen der vielen Zweifler in Europa müssen die Werte der europäischen Gemeinschaft verteidigt werden. Wie Jens Geier, Mitglied des Europäischen Parlaments betonte, leisten die Europaschulen einen wichtigen Beitrag bei der Festigung des europäischen Gesellschaftsmodells und Erhaltung des Friedens, indem sie Europa erlebbar machen.
Das Franken-Gymnasium hat bereits in den 1960er Jahren, nach der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags zum interkulturellen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich eine Partnerschaft mit Blaye gegründet, die seitdem Hunderten von Schülerinnen und Schülern einen Austausch ermöglichte. Dies war ein erster Schritt „europäisch" zu sprechen, indem man trotz der Unterschiedlichkeiten die gemeinsame Sprache der Verständigung entdeckte. In den 1990er Jahren wurde verstärkt der Wunsch nach Austauschmöglichkeiten mit dem englischsprachigen Ausland deutlich, und seitdem gibt es am Franken-Gymnasium eine Vielzahl von Aktivitäten, die das Europaprogramm kennzeichnen, wie Austauschprogramme, Projekte, Fahrten oder Kurse zur Erreichung internationaler Qualifikationen.
Was bedeutet nun dieses Zertifikat für unsere Schule und unsere Schülerinnen und Schüler?
Wir sehen es als Gütesiegel, das unsere Europaaktivitäten nach außen hin deutlich macht, aber auch als Programm und Chance zur Weiterentwicklung. Wir möchten unsere Schüler so qualifizieren, dass sie in Europa und international bestehen können und die Chancen nutzen, welche die Europäische Gemeinschaft und die globalisierte Welt bieten.