Exkursionen und Fahrten

Als Gymnasium mit einem bilingualen Zug Englisch ist es für uns selbstverständlich, dass die bilingualen Klassen sowohl in der Sekundarstufe I wie auch in der Sekundarstufe II eine Fahrt ins englischsprachige Ausland machen. Meist in Klasse 7 fahren die Schüler für einige Tage nach Südengland, wo viele zum ersten Mal ihre Englischkenntnisse in der Praxis testen können und die Möglichkeit haben, Land und Leute kennen zu lernen. Diese Fahrten sind aber auch für nichtbilinguale Klassen möglich.

In der Oberstufe fahren die Leistungskurse Englisch häufig nach England oder Irland.

Ansprechpartner: Frau Thumann-Langva

Im Rahmen des Französischunterrichts bieten wir in am Ende der 6. Klasse bzw. der 8. Klasse Tagesfahrten ins benachbarte Belgien/Luxemburg an. Die 6.Klässler besuchen einen Tagesmarkt in Malmedy, wo sie erstmals auf Französisch einkaufen können und erkunden anschließend die Stadt mit Hilfe einer Rallye. Die Schüler der 8. Klasse verbringen einen Tag in Luxemburg, deren Stadtkern sie anhand zuvor erarbeiteter Arbeitsaufträge in Kleingruppen erkunden .

Für Schüler der Oberstufe wird in der Woche vor den großen Ferien in der Regel eine dreitätige Studienfahrt nach Paris angeboten. Dabei stellen Schüler einzelne Sehenswürdigkeiten auf Französisch in Kurzreferaten vor und sie lernen unterschiedliche Quartiers und deren ethnische oder künstlerische Besonderheiten kennen. So wurden in diesem Jahr u.a. das Universitätsviertel mit dem Pantheon , der Stadtkern mit dem Louvre und das Musée d’Orsay besucht. Es ist geplant, diese Fahrt zukünftig auch für Kursteilnehmer anderer Fachrichtungen zu öffnen, wenn sie sich thematisch mit der Metropole Paris beschäftigen.

Ansprechpartner: Frau Baumbach /Frau Alfter/ Frau Landmann

Ebenfalls für Schüler der Oberstufe gibt es die Möglichkeit, an einer Studienfahrt nach Auschwitz und Krakau teilzunehmen (alle zwei Jahre).

Ansprechpartner: Frau Thumann-Langva/Frau Zingsheim