Klassenfahrt der Klassen 7a, 7b und 7c nach Trier und Saarbrücken vom 23. – 25. Mai 16

  • Drucken

Klassenfahrt 7er 002

Am Montagmorgen um 8.00 Uhr ging es los: 68 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 des Franken-Gymnasiums bestiegen mit vier begleitenden Lehrpersonen den Doppeldeckerbus. Auf nach Trier – unser erstes Ziel!

In Trier angekommen wurden wir an der Porta Nigra von einem römischen Centurio empfangen, der uns in die Geheimnisse dieses Ortes einwies. Die Innenstadt Triers mit seinen Thermen, der Basilika, dem Dom zeigte uns anschließend eine in eine Toga gekleidete ‚römische‘ Dame von hohem Stand.

Nach diesem ersten Kennenlernen der Stadt konnten die Schülerinnen und Schüler nun auf eigene Sightseeing-Tour gehen.

Um 14.30 Uhr ging es mit unserem Bus weiter zu unserem endgültigen Ziel, Saarbrücken. Dort in der Jugendherberge angekommen wurden die Zimmer bezogen und sich mit Speisen gestärkt, um dann noch einmal aufzubrechen in das nächtliche Saarbrücken zu einem ersten Kennenlernen. Ein Nachtwächter führte uns durch die Geschichte der Stadt und erzählte so manche Episode aus Saarbrücken.

So endete der erste Tag. Geschafft, aber voller neuer Eindrücke begaben wir uns zur Nachtruhe.

Am zweiten Tag brachen wir nach einem reichhaltigen Frühstück auf zu unserem ersten Sportevent: Klettern im Hochseilpark. Jeder durfte nach einer Einweisung auf verschiedenen schwierigen Parcours seine Kletterkünste erproben und mit einer Fahrt an einer Fly-Line enden.

Nach dem Mittagessen in der Jugendherberge brachte uns unser Bus zu einem nahegelegenen Bergwerk. Ausgestattet in Bergwerkskleidung begaben wir uns gemeinsam mit einem ehemaligen erfahrenen Bergmann ‚unter Tage‘ und erfuhren viel über den Abbau von Kohle und das Leben der Bergleute. Mit einer Lore fuhren wir schließlich ‚nach getaner Arbeit‘ wieder ans Licht.

In der Jugendherberge zurück erwartete uns das Abendessen und anschließend eine Party, auf der abgerockt werden konnte oder – für die etwas Fauleren - auch Spiele im Sitzkreis genossen werden konnten. Für Getränke und Knabbereien war natürlich gesorgt.

Nach einer etwas kürzeren Nacht ging es am nächsten Tag (bereits mit gepackten Koffern) noch einmal zum Shoppen oder Sightseeing in die attraktive Stadt Saarbrücken – schließlich sollten noch Mitbringsel erworben werden oder auch nur der letzte Cent ‚verprasst‘ werden.

Am frühen Abend hatten uns dann unsere Heimat Zülpich wieder – ganz zur Freude unserer bereits sehnsüchtig wartenden Eltern.

  • Klassenfahrt_7er_001
  • Klassenfahrt_7er_002
  • Klassenfahrt_7er_003
  • Klassenfahrt_7er_004
  • Klassenfahrt_7er_005
  • Klassenfahrt_7er_006
  • Klassenfahrt_7er_007
  • Klassenfahrt_7er_008
  • Klassenfahrt_7er_009
  • Klassenfahrt_7er_010
  • Klassenfahrt_7er_011
  • Klassenfahrt_7er_012
  • Klassenfahrt_7er_013