Festakt anlässlich des 110-jährigen Jubiläums der Schule

  • Drucken

Die Projektwoche des Franken-Gymnasiums zum Thema Europa (Motto : „Grenzen überwinden – Neues wagen") endete am 27.09. 2013 im Forum mit einem Festakt für Schüler, Eltern und geladene Gäste. Nach einer musikalischen Einleitung durch die Schülerband ergriff zunächst der Schulleiter das Wort und erinnerte an die wechselvolle Geschichte der höheren Schule in Zülpich, des heutigen Franken-Gymnasiums. Zur großen Überraschung aller traf plötzlich eine Postbotin ein, die Herrn Wirtz einen geheimnisvollen Briefumschlag überreichte. Hocherfreut konnte dieser nach Öffnung des Schreibens die Ernennung des Franken-Gymnasiums zur Europa-Schule bekannt geben. Bürgermeister und Landrat teilten die Freude über diese Auszeichnung und versprachen, die Schule - auch finanziell- bei ihren weiteren Unternehmungen zu unterstützen.

110-Jahre Festakt   Schulfest023

Auf facettenreiche Weise informierte anschließend Herr Wiskirchen, ein ehemaliger Deutsch- und Lateinlehrer der Schule, über die wechselvolle Vergangenheit der Schule inklusive der jeweiligen pädagogischen Wegweisungen und steuerte zur Erheiterung des Publikums einige unterhaltsame Anekdoten bei.
Schülersprecherin Olivia Schreiner richtete in ihrem Vortrag den Blick auf das Franken-Gymnasium aus den Augen eines heutigen Schülers und stellte fest, dass man sich als Schüler gut aufgehoben fühlen könne.
Auf die Wichtigkeit der Ausrichtung der Schule am Europa-Gedanken wies Mittelstufen – und Europakoordinatorin Frau Thumann-Langva hin, die federführend an der Ernennung des Franken-Gymnasiums zur Europaschule beteiligt war. Sie zeigte auf, welche Möglichkeiten die zahlreichen Auslandsprojekte bzw. – kontakte den Schülerinnen und Schülern auch im Hinblick auf ihren beruflichen Lebensweg bieten.
Anschließend ergriff der französische Ehrenbürger der Stadt Zülpich, Monsieur Jean-Jacques Chaillot aus der Partnerstadt Blaye, das Wort und beschwor noch einmal die Wichtigkeit nicht nur des französisch-deutschen, sondern auch des innereuropäischen Austausches insgesamt für eine Politik der friedlichen Verständigung und Kooperation. Gemeinsam mit dem ehemaligen Schulleiter des Gymnasiums, Dr. Rohr, war J.-J. Chaillot vor über 40 Jahren der Initiator des deutsch-französischen Austausches mit Blaye. Der Schulpflegschaftsvorsitzende Herr de Bruin und Frau Schönau als SV-Lehrerin leiteten dann mit einer kleinen Rede zur Pause über.
Nach der Pause präsentierte die Projektgruppe unter der Leitung von Frau Thumann-Langva und Frau Alfter„ Eine Zeitreise durch 110 Jahre Schulgeschichte", ein kurzweiliges Theaterstück mit Schülern aus den Stufen 6 – 10, die in neun Bildern die Vergangenheit der Schule erlebbar machten.

110-Jahre Festakt   Schulfest104Die Schulstunden ließen sie in verschiedenen Fächern und Unterrichtsstunden wieder auferstehen und zeigten, wie sehr sich die jeweilige politische Weltanschauung im Unterrichtsstoff spiegelte bis hin zu 2013, der aktuellen Ausrichtung am europäischen Gedanken.
Mit Musik der fantastischen Combo „Garfield's Crew & Crew Revival Band" aus jetzigen und ehemaligen Schülern sowie beeindruckenden Gesangsdarbietungen stimmgewaltiger junger Damen aus den Bereichen Jazz und Rock klang der Festabend aus.

(Alfter)