IMG 6621Am Mittwoch, dem 15.09.2021, öffnete das Franken-Gymnasium seine Türen für die Jungforscher(innen) der Grundschulen in den Fächern Biologie, Chemie und Physik. Engagierte Oberstufenschüler(innen) teilten die zahlreichen Schülerinnen und Schüler in Gruppen ein und begleiteten sie in den Kursen zur Unterstützung der Lehrkräfte.

Noch nie waren so viele Kinder bei den kleinen Einsteins! Es wurden Insekten mikroskopiert, Raketen über den Schulhof geschossen, mit Rotkohlsaft ein Farbenspiel gezaubert sowie ein Gummibärchen in eine 800° C heiße Salzschmelze getaucht. Schnell war allen klar, warum es sich bei diesem Experiment um die Gummibärchenhölle handelte. Die Schüler staunten nicht nur, sondern durften auch selbst fleißig mit experimentieren. Zur Erinnerung an den schönen Tag am Franken-Gymnasium bekamen die Schülerinnen und Schüler eine Teilnahmeurkunde vom Schulleiter Joachim P. Beilharz sowie eine eigens für sie angefertigte Forschermedaille um den Hals gehängt.

Mit großem Stolz wurden die Kinder von ihren Eltern abgeholt und berichteten gleich von ihren spannenden Experimenten. Man hörte schnell heraus, dass sich viele von ihnen schon auf die Tage der offenen Tür am 26. und 27. November freuen, wo nicht nur weitere Experimente auf die Schülerinnen und Schüler warten, sondern sich die Schule ganzheitlich vorstellt.

Der Dank gilt selbstverständlich auch den Kolleginnen und Kollegen, die mit viel Hingabe, Arbeitsbereitschaft und Freude die Stationen vorbereitet und die Kinder durch den Tag begleitet haben. So brachte es eine Mutter am Ende der Veranstaltung auf den Punkt, dass die Kleinen Einsteins ein voller Erfolg gewesen sei.

Wir freuen uns schon jetzt, viele Schülerinnen und Schüler an den Tagen der offenen Tür wiederzusehen!

Martin Schneider