Liebe Eltern,

angesichts der besonderen Situation möchte ich mich vor den Osterferien noch einmal - in der Tat kurz - an Sie wenden, um Ihnen für die konstruktive und wertschätzende Zusammenarbeit vor allem im zurückliegenden Pandemiejahr seit März 2020 herzlich zu danken. Nur durch die gemeinsamen Anstrengungen in Schule und Elternhaus konnten wir die aktuelle Situation im Sinne "unserer" Kinder fruchtbar, sinnvoll und zielführend gestalten. Ihr Zutun und Ihr Engagement wissen wir sehr zu schätzen.

Heute erreichte uns auch die nächste Mitteilung des Ministeriums für Schule und Bildung. Demnach wird es "nach den Osterferien keinen Regelbetrieb mit vollständigem Präsenzunterricht in den Schulen geben. Sofern es die Lage zulässt, soll der Schulbetrieb bis einschließlich zum 23. April 2021 daher unter den bisherigen Beschränkungen stattfinden" (wörtlich der heutigen Schulmail entnommen). Die ersten beiden Wochen nach den Ferien finden also im Wechselunterricht statt, sofern es bis dahin nicht zu strengeren Einschränkungen kommt. Die zuvor schon von mir angekündigte neue Gruppeneinteilung, die Elternhäuser mit Geschwisterkindern an unserer Schule entlasten wird, teilen Ihnen bzw. Ihren Kindern die Klassenleitungen bis spätestens kommenden Montag mit.

Zudem soll es nach den Ferien zweimal wöchentlich die Möglichkeit der Durchführung freiwilliger Selbsttests geben. Der erste Durchgang, an dem rund 90% der Schülerinnen und Schüler teilnahmen, ist reibungslos gelaufen (zudem gab es keine positiven Tests). Daran anknüpfend hoffen wir auf eine weiterhin erfolgreiche und problemlose Durchführung des Testgeschehens. Wir beginnen voraussichtlich direkt am Montag nach den Ferien, eine zweite Testmöglichkeit besteht dann am Donnerstag - dieser Rhythmus soll vorerst beibehalten werden.

Doch wissen wir nicht um die kommende Dynamik des Pandemiegeschehens. Daher möchte ich Sie bitten, unmittelbar vor Ende des Osterferien unbedingt in Ihre eMail-Postfächer und auf unsere Homepage zu schauen. Dort werde ich Sie informieren für den Fall, dass wir nicht mit Wechselunterricht und Selbsttests in die Schlussphase des Schuljahres starten.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich von Herzen besinnliche und gesegnete Ostertage. Anlässlich des Osterfests wünsche ich uns allen - gestatten Sie mir das persönliche Wort - eine innere Wachsamkeit, die mitfühlt und aus der Überzeugung lebt, dass Leid und Tod nicht das letzte Wort haben.

Herzlichst

Joachim P. Beilharz, OStD