MINT am FraGy

„Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig."

(Albert Einstein)

 

MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

MINT  ist ein wesentlicher Bestandteil des Bildungsangebots am Franken- Gymnasium. Die zentrale Bedeutung von Naturwissenschaften und Technik ist in unserer modernen Welt allgegenwärtig. Die Kenntnis mathematisch-naturwissenschaftlicher Zusammenhänge ist Voraussetzung für eine verantwortungsbewusste Auseinandersetzung mit den wissenschaftlich-technischen Entwicklungen der Gegenwart und der Zukunft. Immense globale Herausforderungen wie der Klimawandel, die Mobilität der Zukunft usw. werden sich nur durch Innovationen im MINT-Bereich lösen lassen.

Aufgrund des hohen Fachkräftemangels in den verschiedenen MINT-Berufen in Deutschland setzen wir uns am Franken-Gymnasium für die Förderung der MINT-Fächer besonders ein. Ziel ist es, die Neugier und das Interesse der Schülerinnen und Schüler am naturwissenschaftlichen und technischen Arbeiten zu stärken. Bei außerunterrichtlichen Aktivitäten erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in vielseitige zukunftsfähige Berufsfelder, was als wertvolle Orientierungshilfe für ihre spätere Berufs- bzw. Studienwahl dient.

Das Lernen in MINT-Disziplinen fördert dabei auf besondere Weise eine problemlösende, analytische und logische Denkweise.

Das FraGy verleiht seit 2020 im Rahmen der Abiturfeier das FraGy-MINT-Zertifikat, um Schülerinnen und Schüler auszuzeichnen, die auf diesem Gebiet  besondere Leistungen erbracht haben.

Welche Voraussetzungen für das Zertifikat erbracht werden müssen, finden Sie hier: Informationen zum MINT-Zertifikat.

Beantragt wird es vor dem Abitur bei Frau Dr. Rennebaum (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Stichtag ist der 28.2. eines jeden Jahres.

Wir unterstützen die Teilnahme an einer Vielzahl von MINT-Wettbewerben, in denen sich interessierte Schülerinnen und Schüler mit spannenden Projekten beschäftigen können. Weitere Informationen finden Sie hier: Informationen zu MINT-Wettbewerben.

Ansprechpartnerin:

Dr. Sandra Rennebaum

MINT-Beauftragte

Fächer: Chemie und Physik

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Neuigkeiten aus dem MINT-Bereich:

 

"Physik und Technik zum Anfassen"

Du hast Interesse an einer Technik- und Physik-AG?

Dann melde dich für weitere Infos bei Frau Rennebaum: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

Was machen Physikerinnen und Physiker in der Industrie? Eine Exkursion zur FH Aachen

Am neuen ANTalive-Programm "Physik in der Industrie" an der FH Aachen nahm ein Physik-Kurs der diesjährigen EF am Campus Jülich teil.

Gleich drei Professoren des Fachbereichs "Energietechnik" sowie Studierende und Auszubildende nahmen sich den ganzen Tag Zeit, um unseren Schülerinnen und Schülern physikalische Phänomene und deren Anwendungen in  Industrie und Hochschule näher zu bringen.

Als Einstieg zeigten die drei Professoren Experimente aus ihren Fachgebieten. So wurden Blitze durch Hochspannung erzeugt, ein kleinerBild2 Ac "Waggon" mit flüssigem Stickstoff zum Schweben gebracht, Töne zur Überlagerung gebracht und Spektralfarben sichtbar.

Anschließend konnten unsere Schülerinnen und Schülern in den Laboren zur Teilchenphysik, Lasertechnik und Materialwissenschaften selbst aktiv werden. Hier wurden u.a. Hologramme mit Laserlicht erzeugt, eine Spektralanalyse verschiedener Materialien durchgeführt und mit Röntgengeräten experimentiert. Im Kernphysiklabor konnten wir einen Eindruck in weitere Aspekte der Medizintechnik sowie der Strahlenmessungstechnik gewinnen, wobei auch hier die Verbindung von grundlegender Physik und praktischen Anwendungen in Industrie und Forschung deutlich wurde. Die Schülerinnen und Schüler wurden außerdem Möglichkeiten und die hervorragenden Berufsperspektiven des Studiengangs Physikingenieurwesen sowie der Ausbildung zum Physiklaborant vermittelt.

Das kostenlose Mittagessen in der Mensa und eine anschließende Campusführung rundeten den Tag ab.

Bild2 AcWir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Prof. Fleischhaker, Prof. Langer, Prof. Bergfeld sowie ihren MitarbeiterInnen für den hervorragend organisierten Tag und die vielen interessanten Gespräche. Bei ANTalive bedanken wir uns herzlich für die Unterstützung bei der Durchführung der Exkursion.

Rm und Wm, 29.11.22

 

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

Für alle Chemiebegeisterten: Teilnahme an aktuellen Chemie-Wettbewerben

Chemie Wettbewerb 2Gleich an drei spannenden Chemie-Wettbewerben nehmen Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II des FraGys dieses Jahr teil. Für alle drei kann man sich aktuell noch anmelden, Interessierte können also gerne noch einsteigen!

Hier die wichtigsten Informationen zu den Wettbewerben:

Wir drücken allen Teilnehmenden die Daumen!

Wettbewerbsberatung:

Frau Rennebaum bietet freitags in der zweiten großen Pause die Möglichkeit an, zu den Chemie- und anderen MINT-Wettbewerben Fragen zu stellen. Kommt einfach zum Lehrerzimmer.

Ihr könnt Frau Rennebaum bei Fragen auch gerne bei Teams schreiben oder eine e-mail senden (an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Rm, 14.11.22

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

174 Viertklässlerinnen und Viertklässler als Kleine Einsteins am Franken-Gymnasium

Bild1Am Mittwoch und Donnerstag, dem 14.09.2022 und 15.09.2022, öffnete das Franken-Gymnasium seine Türen für die Jungforscherinnen und Jungforscher der Grundschulen in den Fächern Biologie, Chemie und Physik. Engagierte Oberstufenschüler(innen) teilten die zahlreichen Schülerinnen und Schüler in Gruppen ein und begleiteten sie in den Kursen zur Unterstützung der Lehrkräfte.

Noch nie waren so viele Kinder bei den kleinen Einsteins! Es wurden Insekten mikroskopiert, Raketen über den Schulhof geschossen, mit Rotkohlsaft ein Farbenspiel gezaubert sowie eine Benzinexplosion in einer Pringles-Dose praktiziert. Die Schüler staunten nicht nur, sondern durften auch selbst fleißig mit experimentieren. Zur Erinnerung an den schönen Tag am Franken-Gymnasium bekamen die Schülerinnen und Schüler eine Teilnahmeurkunde vom Schulleiter Joachim P. Beilharz sowie eine eigens für sie angefertigte Forschermedaille um den Hals gehängt.

Mit großem Stolz wurden die Kinder von ihren Eltern abgeholt und berichteten gleich von ihren spannenden Experimenten. Man hörte schnell heraus, dass sich viele von ihnen schon auf die Tage der offenen Tür am 18. und 19. November freuen, wo nicht nur weitere Experimente auf die Schülerinnen und Schüler warten, sondern sich die Schule ganzheitlich vorstellt.

Der Dank gilt selbstverständlich auch den Kolleginnen und Kollegen, die mit viel Hingabe, Arbeitsbereitschaft und Freude die Stationen vorbereitet und die Kinder durch den Tag begleitet haben. So brachte es eine Mutter am Ende der Veranstaltung auf den Punkt, dass die Kleinen Einsteins ein voller Erfolg gewesen sei.

Wir freuen uns schon jetzt, viele Schülerinnen und Schüler an den Tagen der offenen Tür wiederzusehen!

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

Was steckt in unserem Mineralwasser? Ein Wasseranalyse-Projekt mit Hach Analytik

Die Inhaltsstoffe ihres eigenen Mineralwassers konnten gleich drei neunte Klassen Mitte September im Chemieunterricht bei einem Kooperationsprojekt mit dem Unternehmen Hach Analytik untersuchen. Das Projekt wurde von einer engagierten Mutter sowie einer Abiturientin des letzten Abiturjahrgangs durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler durften hierbei ein modernes "Spektrometer" als Analysegerät einsetzen. Einige Ergebnisse stimmten fast exakt mit dem Etikett auf der Mineralwasserflasche überein. 

Es war sehr interessant, eine moderne Analysemethode der chemischen Industrie kennenzulernen und die im Unterricht erlernten Kenntnisse über Salze und Ionen praxisnah anzuwenden.

Wir bedanken uns herzlich bei der engagierten Mutter und ihrer Tochter, die sich den ganzen Vormittag Zeit genommen haben, sowohl für ihren Einsatz bei diesem tollen Projekt als auch für das Bereitstellen der Geräte und der Lösungen!

15.9.22, Rm und Wm

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

Mobiles Schülerlabor der FH Aachen am FraGy: Luft- und Raumfahrttechnik (Antalive)

Das mobile Schülerlabor der FH Aachen „Aero Race Lab“ war Anfang April erneut am FraGy zu Besuch. Das mobile Labor macht Physik durch eigene Experimente und anschauliche Anwendungsbeispiele aus den Bereichen Fahrzeug- und Antriebstechnik, Motorsport sowie Luft- und Raumfahrt erfahrbar und lebendig. Den Physikkursen der EF konnten so interessante Einblicke in diese Teilbereiche der Physik sowie in die Berufsfelder von Ingenieurinnen und Ingenieure ermöglicht werden.

Die Schülerinnen und Schüler konnten z.B. selbst Messungen an einem Windkanal durchführen und ihr Können in einem Fahrsimulator testen. Auch einige aus dem Physikunterricht bekannte Formeln tauchten bei den Vorbesprechungen und Auswertungen der Experimenten wieder auf.

In den Pausen konnten alle Schülerinnen und Schüler des FraGys das mobile Schülerlabor auf Hof 1 bestaunen. 

Neben den spannenden Versuchen waren auch zahlreiche Gespräche mit den aufgeschlossenen Studentinnen und Studenten über Studium und Berufschancen in den technischen Fächern ein echtes Highlight.

Wir bedanken uns für die tolle Veranstaltung und laden das Aero Race Lab nächstes Jahr gerne wieder zu uns ein.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine Antalive-Veranstaltung (www.antalive.de). Antalive ist das zdi-Zentrum, das für die Kreise Euskirchen, Düren und die Städteregion Aachen zuständig ist.

Rm, April 2022

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

Zwei Schülerinnen des FraGy gewinnen den MINT-Wettbewerb der Universität Hannover

Zwei Schülerinnen der Klasse 9 und EF haben beim diesjährigen "B!g B4ng"-Wettbewerb der Universität Hannover den ersten Platz erzielt. Wir gratulieren herzlich zu dieser tollen Leistung!

Die Big Bang Challenge ist ein deutschlandweiter Online-Wettbewerb, bei dem Schüler*innen ab Klasse 9 Aufgaben aus dem mathematisch-naturwissenschaftlichen, technischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Bereich lösen müssen. Die Aufgaben werden von Studierenden der MINT-Fächer gestellt und ausgewertet.

Als Preis haben unsere Schülerinnen unter anderem Freikarten für das Planetarium und einen Gutschein für die Deutsche Bahn erhalten, ein Studienguthaben für ein eventuelles Studium an der Universität Hannover und jede Menge Süßigkeiten. So gestärkt kann die nächste Herausforderung kommen!

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier:

https://www.schulprojekte.uni-hannover.de/de/alle-projekte/projekt/t3luhl4s/bg-b4ng-challenge-online/

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

Cybermentor Informationsveranstaltung  

Das Franken-Gymnasium nimmt erneut am MINT-Förderprogramm "Cybermentor" für Mädchen teil, bei dem die Schülerinnen von einer persönlichen Mentorin digital begleitet werden. Interessierten Schülerinnen wurde das Programm Anfang März an unserer Schule vorgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cybermentor.de

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

MINT-Mädchenförderung der RWTH Aachen nun auch für die EF und Q1  

Wir kooperieren seit April 2022 auch für die EF und Q1 mit der RWTH Aachen bei ihrem Projekt zur Mädchenförderung in den MINT-Fächern. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie im Artikel weiter unten und auf https://www.rwth-aachen.de/go/id/ppnwy.

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

Kooperation mit Hach Analytik – Projekt im Chemie-Leistungskurs  

Eine moderne Methode zur Analyse chemischer Substanzen wie z.B. von Farbstoffen oder Salzlösungen durfte der Chemie-Leistungskurs von Frau Wolfram im Februar 2022 bei einem Kooperationsprojekt mit Hach Analytik kennenlernen. Das Verfahren heißt "Spektrometrie" und während des Projektes wurden verschiedene Ionen und Farbstoffe mit einem modernen Spektrometer der Firma untersucht. Es war sehr interessant, eine moderne Analysemethode der chemischen Industrie kennenzulernen und die im Unterricht erlernten Kenntnisse über Farbstoffe praxisnah anzuwenden.

Wir bedanken uns herzlich bei der engagierten Mutter sowohl für ihren Einsatz bei diesem tollen Projekt als auch für das Bereitstellen des Geräts und der Lösungen!

 --------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

FraGy erhält Sonderförderung des Verbandes der chemischen Industrie

Im Rahmen eines Sonderförderungsprogrammes des Fonds der chemischen Industrie hat das Franken-Gymnasium finanzielle Mittel von 250€ erhalten, für die die Chemiefachschaft sich herzlich bedankt. 

Der Fonds der chemischen Industrie ist das Förderwerk des Verbandes der Chemischen Industrie mit dem Ziel, den experimentellen Chemieunterricht an Schulen zu fördern. Von dem Geld werden Glasgeräte für die Chemiefachschaft angeschafft.

 --------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

 Mädchenförderung in MINT: Erfolgreicher Start der Kollaboration mit der RWTH Aachen

Das FraGy ist seit Anfang 2022 Kooperationsschule der RWTH Aachen bei der Mädchenförderung in den MINT-Fächern. Nach wie vor sind Frauen in technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen und Berufen unterrepräsentiert – hier setzt das neue Projekt „MINT für Schülerinnen“ der Zentralen Studienberatung der RWTH Aachen an, das seit dem Schuljahr 2021/2022 angeboten wird. Es richtet sich an Schülerinnen der gymnasialen Oberstufe von ausgewählten Schulen der Region Aachen. Schülerinnen mit einem Interesse an MINT sollen durch verschiedene Veranstaltungsformate und Einzelberatungen Einblicke in die entsprechenden Studien- und Berufsfelder erhalten.

Die erste Informationsveranstaltung für die Q2 fand Anfang Februar 2022 statt und fast die Hälfte der anwesenden Schülerinnen haben sich am Ende für das Projekt angemeldet!

Ziel ist es, Schülerinnen zu ermutigen, ihren Weg in eine MINT-Studium zu finden und sich von vermeintlichen Hürden und Hemmnissen nicht aufhalten zu lassen. Im Rahmen des Projekts werden die Schülerinnen durch regelmäßige Gespräche auf ihrem Weg zu einer Studienentscheidung begleitet. Weitere, regelmäßig stattfindende Veranstaltungen ermöglichen den Schülerinnen Einblicke in die Welt des Studiums zu bekommen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier: www.rwth-aachen.de/mint-schuelerinnen

 --------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

Aktuelle Erfolge und Teilnahme bei MINT-Wettbewerben

Zwei Schülerinnen des FraGys haben am diesjährigen Jugendwettbewerb Informatik teilgenommen und jeweils den 1. Preis in der dritten Runde gewonnen. Beim Bundeswettbewerb Informatik konnte darüber hinaus eine Schülerin den 1. Preis in der ersten Runde erzielen und bei der Mathematik-Olympiade die Landesrunde erreichen.

Wir gratulieren herzlich zu diesen tollen Ergebnissen!

Beide Schülerinnen nehmen außerdem an den Chemiewettbewerben „Dechemax“ und „Chemie, die stimmt“ teil sowie am MINT-Online-Wettbewerb „B!G B4NG Challenge“ der Universität Hannover.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg auch bei diesen Wettbewerben!

Auch dieses Jahr nimmt das FraGy am Innogy „3malE“-Schulwettbewerb teil, bei dem wie immer die Themen Nachhaltigkeit und Energie im Fokus stehen. Hierbei drücken wir der Klasse 7a die Daumen.

  --------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ --

Schüleruniversität / Juniorstudium

Eine Schülerin der Q2 nimmt aktuell an der digitalen Schüleruniversität der Universität Rostock teil. Du möchtest auch frühzeitig „Uniluft“ schnuppern? Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  • an der RWTH Aachen eine Woche in den Sommerferien
  • Schülerstudium an der Uni Köln (mit Präsenzveranstaltungen) oder der Uni Rostock (digital)

Weitere Informationen findest du auf den Homepages der Unis oder melde dich bei Frau Rennebaum (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

Studien- und Berufsorientierung am FraGy durch die FH Aachen (Energietechnik)

 Die Schülerinnen und Schüler der Q2 des Franken-Gymnasiums wurden am 28.1.2022 von Prof. Dr. Valder von der FH Aachen besucht. Zunächst erläuterte Prof. Valder den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten die Bedeutung der Energietechnik und deren Ingenieurinnen und Ingenieure für die notwendige Transformation der Energiewirtschaft aufgrund des Klimawandels. In seinem Vortrag informierte er umfassend über die angebotenen Studiengänge der FH am Campus Jülich im Bereich Energietechnik. Vielen Abiturientinnen und Abiturienten fällt die berufliche Orientierung oft schwer, weshalb Studien- und Berufsinformationsveranstaltungen schon in der Schule eine große Bedeutung haben und für mehr Sicherheit bei der zukünftigen Berufswahl sorgen.

Vorgestellt wurden die Studiengänge Energiewirtschaft und -informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Physikingenieurwesen, Elektrotechnik und Maschinenbau, wobei die drei zuletzt genannten Studiengänge auch als duales Studium mit paralleler betrieblicher Ausbildung absolviert werden können. „Die unstrittig notwendige Transformation der Energiewirtschaft bietet viele interessante Berufsfelder. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer den jungen Menschen Berufsorientierung fällt und bin überzeugt, dass wir durch diese Art von Veranstaltung Hilfestellung leisten können.“, so Prof. Dr. Valder.

Prof. Valder ist ein „Kind des Fragy“ und hat hier 1985 sein Abitur abgelegt. Anschließend war er 30 Jahre in der Industrie tätig, bevor er 2020 die Professur für Anlagenbau und Verfahrenstechnik an der Fachhochschule Aachen im Fachbereich Energietechnik angenommen hat.

Auch im Namen der Schülerinnen und Schüler der Q2 bedanken wir uns herzlich bei Herrn Prof. Dr. Valder für die interessante Veranstaltung!

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

MILeNa-Programm zur MINT-Lehrkräfte-Nachwuchsförderung  

Zwei Schülerinnen der Q2 nehmen zur Zeit am MILeNa-Programm teil, das Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die sich für den Lehrberuf in den MINT-Fächern interessieren, fördert. In Deutschland fehlen nach wie vor Nachwuchslehrkräfte in diesen Fächern. Das Programm möchte diesem Mangel entgegenwirken. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und in Kollaboration mit Universitäten der Umgebung (RWTH Aachen, Universität Köln und Bonn) durchgeführt.

Das MILeNa-Programm besteht aus fünf Schwerpunkten:

  1. Lehrgelegenheiten für Schülerinnen und Schüler (Betreuung von MINT-Projekten an der eigenen Schule oder Grundschulen)
  2. Hochschulveranstaltungen (Studium kennenlernen)
  3. Workshops (Unterrichtsplanung – und Gestaltung)
  4. Exkursionen zu außerschulischen Lernorten (optional)
  5. Mehrtägige Schüleraustausche mit Partnerschulen im MILeNa-Netzwerk (optional)

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich gerne bei Herrn Tirp oder Frau Dr. Rennebaum melden.

--------  ------  -------  ------  -----  ------  -----  ------  ------- ----- ------ ------ ------ ---

Studienstiftung des deutschen Volkes

Ein ehemaliger Schüler des Franken-Gymnasiums mit den Leistungskursen Mathematik und Chemie (Abiturjahrgang 2020) wurde als Stipendiat in die renommierte Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Die Studienstiftung ist das größte und älteste deutsche Begabtenförderungswerk. Gemäß ihrer Satzung fördert sie "die Hochschulbildung junger Menschen, deren hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung und deren Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienste der Allgemeinheit erwarten lassen."  (https://www.studienstiftung.de/satzung.html am 11.12.21)

Wir gratulieren stolz und wünschen weiterhin alles Gute für das Studium an der RWTH Aachen!

Informationen über eine Vielzahl von Studienstipendien finden Sie unter: https://www.mystipendium.de/